articles-marktberichte-international
13
Von TraderFox
01. März 2019

An der Wall Street hat am Donnerstag der gescheiterte Nordkorea-Gipfel die Stimmung etwas getrübt. Trotz positiv aufgenommener Geschäftszahlen gab der marktbreite S&P 500-Index dabei leicht nach, während der TraderFox Stabiles Wachstum USA-Index mit 0,6% im Plus aus dem Handel ging. US-Klinikbetreiber Universal Health Services schließt 2018 dank gestiegener Aufnahmeraten erneut mit robusten Wachstumszahlen ab. Holdinggesellschaft Liberty SiriusXM profitiert von den Rekordzahlen der Radiotochter und der vollzogenen Übernahme des Internetradiosenders Pandora.

Am Donnerstag verzeichnete im TraderFox-Index die Universal Health Services-Aktie mit einem Plus von 4,2% auf 138,85 USD die größten Zugewinne. Die Papiere der US-Gesundheitsdienstleisters markierten dabei ein neues Jahreshoch. Das Unternehmen, das in fast allen Bundesstaaten Akut- und Notfallkliniken sowie Krankenhäuser und OP-Zentren betreibt, könnte gestern ein Umsatzplus von 4,2% und einen Gewinnzuwachs von 18% für das 4.Quartal vermelden. Entscheidend hierfür waren in erster Linie leicht gestiegene Aufnahmeraten und längere Klinikaufenthalte bzw. Pflegetage der Patienten. Trotz höherer Kosten konnte Universal Health Services damit letztlich erneut ein durchweg erfolgreiches Jahr 2018 mit soliden Zuwachsraten abschließen. Immerhin legte der Umsatz von Januar bis Dezember dank der guten Auslastung um 3,5% auf 10,8 Mrd. USD zu. Zwar lag das Wachstum des Unternehmens damit etwas unter den Durchschnitt der zurückliegenden 5 Jahre von 8%. Dafür war das deutliche Gewinnplus von 27% nicht nur dynamischer sondern notierte auch über dem Schnitt der Vergangenheit von 11%. Auch kaufte das Management von Universal Health Services im letzten Jahr eigene Aktien für knapp 401 Mio. USD zurück. Dabei wurde erst im Dezember das ursprünglich zur Verfügung stehende Kapital für Rückkäufe um 500 Mio. USD aufgestockt. Für 2019 jedenfalls erwartet der Klinikbetreiber einen neuerlichen Anstieg der Erlöse auf 11,2 bis 11,4 Mrd. USD, und ungeachtet höherer Investitionen und Personalkosten auch einen Gewinnzuwachs von 4 bis 6%.

Der TraderFox Stabiles Wachstum USA-Index ist ein Aktien-Index, der sich bei der Aktienauswahl auf Unternehmen mit nachhaltigem Wachstum, niedriger Bewertung und geringem Kapitalbedarf konzentriert. Die 20 im Index enthaltenen Unternehmen zeichnen sich durch hohes Umsatzwachstum innerhalb der vergangenen 5 Jahre und hohe Wachstumsstabilität sowie geringem Kapitalbedarf aus. Auch ein niedriges Kurs-Umsatz-Verhältnis und eine hohe relative Stärke der Aktie werden bei der Indexauswahl mit einbezogen.

Auch die Aktie der Liberty SiriusXM Group aus dem TraderFox-Index legte gestern um 2,3% zu und notierte am Ende bei 40,90 USD. Die US-Holdinggesellschaft ist seit der Finanzkrise 2009 der Mehrheitseigentümer von Sirius XM Holdings, dem größten US-Satelliten-Radio-Betreiber. Damals stieg der Medienkonzern Liberty Media bei SiriusXM mit 53,3% ein, seitdem hat sich der Anteil aber auf nunmehr 71,2% erhöht. Aber Liberty SiriusXM ist nicht nur der Mutterkonzern von SiriusXM, sondern übernahm kürzlich auch die Schulden des Internetradiosenders Pandora und des stationären Radiobetreibers iHeartMedia in einer Größenordnung von 1,05 Mrd. USD. Dies hing allerdings damit zusammen, das SiriusXM schon im letzten Jahr angekündigt hatte, das Streaming- und Medienunternehmen Pandora übernehmen zu wollen. Und Ende Januar stimmten immerhin auch 97% der Pandora-Aktionäre den Plänen zu. Nur sollten die Schulden vorher an die Muttergesellschaft übertragen werden. Auch der Großteil des Umsatzes den Liberty SiriusXM zuletzt mit 5,68 Mrd. USD auswies, kam durch den Mehrheitsanteil an dem Satelliten-Radiounternehmen zustande.

Dabei hatte SiriusXM angesichts steigender Kundenzahlen erst kürzlich Rekordumsätze für 2018 vermeldet. Mit 1,4 Mio. zahlenden Neuabonnenten, die sich für das werbefreie und teilweise äußerst populäre Radioprogramm entschieden hatten, konnte das Unternehmen zum Jahresende erstmals über 34 Mio. Kunden verbuchen. Und dank dieser positiven Entwicklung kletterten letztlich auch die Erlöse auf einen Rekordwert von 5,8 Mrd. USD. Auch dürfte sich Liberty SiriusXM als Holding über die vom Management des Radiobetreibers für das laufende Geschäftsjahr vorgelegte Guidance freuen. Demnach soll der Umsatz um 6% auf 6,1 Mrd. USD zulegen. Selbst der Cashflow von Sirius XM soll mit 1,6 Mrd. USD eine neue Bestmarke erreichen.

Teilen

TraderFox
TraderFox
Realtime Stock Screening

Die TraderFox GmbH ist eine Tochterfirma von finanzen.net und Axel Springer. Wir erforschen Börsenerfolg und erstellen regelbasierte Portfoliokonzepte zu den besten Anlagestrategien der Börsengeschichte mit dem Ziel den Markt langfristig deutlich zu schlagen.

Unsere Redakteure berichten in den Kategorien Marktberichte Deutschland und Marktberichte International über das aktuelle Börsengeschehen