articles-marktberichte-international
20
Von TraderFox
07. Februar 2019

Angesichts durchwachsener Unternehmenszahlen haben die US-Börsen am Mittwoch nicht an ihre jüngste Stärke anknüpfen können. Während sich der S&P 500 dabei in leicht negativem Terrain zeigte, notierte der TraderFox Stabiles Wachstum USA-Index am Ende mit 0,5% im Plus bei 13.808 Punkten. Lebensmittelhändler Performance Food bleibt mit starken Q2-Zahlen auf Wachstumskurs und kündigt Aktienrückkauf für 250 Mo USD an. IT-Unternehmen Cognizant Technology übertrifft mit seinen Umsatzzahlen (+8%) für das Schlussquartal die Erwartungen und baut Digitalgeschäft deutlich aus.

Der gestrige Gewinner und gleichzeitige Top-Performer im TraderFox-Index war mit einem Plus von 7,1% auf 37,90 USD die Aktie der Performance Food Group. Den starken Anstieg hatte der US-Lebensmittelgroßhändler, der in erster Linie den Einzelhandel aber auch Restaurants mit Fertiggerichten, Fleisch- und Milchprodukten sowie Backwaren beliefert, überdurchschnittlich guten Quartalszahlen zu verdanken. Dabei kletterten im 2.Quartal (31.12.) die Erlöse im Jahresvergleich um 7,1% auf 4,6 Mrd. USD. Getrieben wurde das Wachstum vor allem von der Tochter Vistar, die mit Süßigkeiten, Snacks und Getränken neben dem Restaurant- und Theaterverkauf auch im Automatengeschäft kräftig zulegen konnte. Vistar entwickelt sich gerade außergewöhnlich gut, und konnte sein EBITDA im Quartal um 30% steigern, kommentierte der Vorstand von Performance Food die Zahlen. Gruppenweit legte das bereinigte operative Ergebnis aber nur um 11% auf 117 Mio. USD zu.

Der Vertriebshändler, zu dessen Sortiment weit über 125.000 verschiedene Lebensmittel und dazugehörige Artikel zählen, hat in den vergangenen 5 Jahren ein Wachstum von im Schnitt 7% hingelegt. Und noch viel dynamischer waren dabei mit durchschnittlich 80% die Zuwächse beim Gewinn. Dennoch hat Performance Food mit steigenden Kosten zu kämpfen, denn die Gewinnmarge ist mit nur 2% viel zu niedrig. Die Anteilseigner dürften sich trotzdem über das im November beschlossene Aktienrückkaufprogramm in Höhe von 250 Mio. USD freuen. Für das laufende Geschäftsjahr 2019 jedenfalls zeigt sich das Management weiterhin zuversichtlich und erwartet angesichts einer möglichen Preisinflation ein bereinigtes Gewinnwachstum von 7-10%.

Der TraderFox Stabiles Wachstum USA-Index ist ein Aktien-Index, der sich bei der Aktienauswahl auf Unternehmen mit nachhaltigem Wachstum, niedriger Bewertung und geringem Kapitalbedarf konzentriert. Die 20 im Index enthaltenen Unternehmen zeichnen sich durch hohes Umsatzwachstum innerhalb der vergangenen 5 Jahre und hohe Wachstumsstabilität sowie geringem Kapitalbedarf aus. Auch ein niedriges Kurs-Umsatz-Verhältnis und eine hohe relative Stärke der Aktie werden bei der Indexauswahl mit einbezogen.

Auch die Aktie von Cognizant Technology aus dem TraderFox-Index legte am Mittwoch kräftig um über 4,5% zu und notierte am Ende bei 74,50 USD. Der IT-Dienstleister, der vor allem Outsourcing- und Beratungsdienstleistungen anbietet, konnte mit seinen Quartalszahlen ebenfalls die Erwartungen der Analysten erfüllen. Dabei profitierte das Unternehmen insbesondere von höheren Ausgaben seiner wichtigsten Kunden im Gesundheits- und Finanzsektor. Letztlich kletterte dadurch im 4.Quartal der Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 8% auf 4,13 Mrd. USD. Während die Konsensschätzungen nur bei 4,11 Mrd. USD lagen. Auch konnte Cognizant einen ordentlichen Quartalsgewinn von 648 Mio. USD vermelden. Im Vorjahr war hier noch ein Verlust von 18 Mio. angefallen. Zwar blieben die Dienstleistungen des Technologieunternehmens für den Bankensektor die wichtigste Einnahmequelle, allerdings kletterten die Erlöse in der Sparte nur um 1,7% auf 1,75 Mrd. USD. Das Management erwartet hier aber im Laufe des Jahres eine stärkere Erholung. Dafür war das Wachstum in der Gesundheitssparte mit 7% auf 1,2 Mrd. USD umso dynamischer. Letztlich war das lukrative Digitalgeschäft von Cognizant für mittlerweile 30% des Gesamtumsatzes verantwortlich. Im Vorjahresquartal lag der Wert noch bei 27%.

Das IT-Unternehmen bietet seinen Kunden dabei weitreichende Lösungen für den Cloud- und Cybersecurity-Bereich sowie umfassende Datenanalysen an. Damit soll die Abhängigkeit vom eigentlichen Kerngeschäft rund um IT-Dienstleistungen reduziert werden, da hier die Margen rückläufig sich und Kunden inzwischen mehr Service für weniger Geld erwarten. Cognizant konkurriert hier aber mit Unternehmen wie Accenture oder den indischen IT-Dienstleistern Tata Consultancy Services, Wipro und Infosys. Dennoch konnten die Umsätze in der Vergangenheit kräftig gesteigert werden. Allein in den zurückliegenden 5 Jahren kletterten sie im Schnitt um über 15%.

Teilen

TraderFox
TraderFox
Realtime Stock Screening

Die TraderFox GmbH ist eine Tochterfirma von finanzen.net und Axel Springer. Wir erforschen Börsenerfolg und erstellen regelbasierte Portfoliokonzepte zu den besten Anlagestrategien der Börsengeschichte mit dem Ziel den Markt langfristig deutlich zu schlagen.

Unsere Redakteure berichten in den Kategorien Marktberichte Deutschland und Marktberichte International über das aktuelle Börsengeschehen