articles-marktberichte-international
16
Von Christina Rothfuß
28. November 2022

Die Wall Street hat am "Black Friday" in einem ruhigen Handelsgeschehen wenig Kauffreude gezeigt. Dafür lag aber der TraderFox High-Quality-Stocks USA-Index in diesem Umfeld leicht im Plus bei 26.205 Punkten. Schädlingsbekämpfer Rollins legt erneut ein Q3-Wachstum von 12 % hin, und erhöht daraufhin die Quartalsdividende um 30 %. Pflege- und Kemptner-Spezialist Chemed verfügt über rezessionssichere Geschäfte, die Sanitärsparte profitiert derzeit vor allem vom US-Häuserboom.

 

Noch Anfang November hatte die Aktie von Rollins aus dem TraderFox-Index ein neues Jahreshoch erklommen, am Freitag legte sie auch wieder leicht um 0,7 % auf 39,95 USD zu. Was die Anteilscheine des Schädlingsbekämpfungs-Spezialisten zuletzt antrieben, waren neben einer Hochstufung durch Analysten vor allem starke Quartalszahlen inkl. einer überraschenden Dividendenerhöhung. Dabei überzeugt Rollins schon seit vielen Quartalen mit beständigen Wachstumsraten, die durchaus beeindruckend sind. Demnach lag in den zurückliegenden 24 Jahren der Umsatzanstieg dank gezielter globaler Zukäufe auch immer höher als im Jahr zuvor. Und von Juli bis Ende September wurden die Erlöse mal wieder um beachtliche 12 % auf 729 Mio. USD gesteigert, während die organischen Zuwächse von Rollins bei 8,6 % lagen. Wir haben im letzten Quartal eine anhaltend robuste Nachfrage nach unseren wichtigsten Reinigungs-Dienstleistungen verspürt, teilte der Vorstand letztlich mit. Was Investoren dabei besonders gern vernommen haben, waren die im 3. Quartal von dem Unternehmen erzielten Margenverbesserungen. Wobei der operative Gewinn bei Rollins um 13,3 % auf 144 Mio. USD anzog, und damit über den Erwartungen lag. Der Manager versprach zudem auch einen Großteil des Cashflows weiterhin an die Aktionäre zurückfließen zu lassen. Denn im jüngsten Quartal überraschte der Schädlingsbekämpfer mit einer stattlichen 30 %igen quartals-bezogenen Dividendenanhebung auf nunmehr 0,12 USD.

Rollings Strategie, durch zahlreiche Akquisitionen und deren zügige Integration mehr Wachstum zu erzielen, trägt damit einmal mehr Früchte. Zu den wichtigsten Tochterfirmen gehört dabei die vor allem in den USA bekannte Orkin-Marke. Inzwischen bedient das Unternehmen über 2,8 Mio. internationale Kunden, und ist neben Nord- und Südamerika auch in Europa, Asien sowie Afrika und Australien mit rund 800 Standorten präsent. Und die von den Amerikanern angebotenen Hygiene-Dienste sind darüber hinaus auch weiter sehr gewinnträchtig, wovon die zuletzt erzielte Reinmarge von über 13 % zeugt. Und selbst mit Beginn der Corona-Pandemie war das Desinfektions-Geschäft von Rollings stark gefragt. Der weltweite Markt für Termiten- und Reinigungsdienste dürfte laut Experten beflügelt von wärmeren Temperaturen sogar in den nächsten 6 Jahren von derzeit 20 Mrd. auf bis zu 30 Mrd. USD jährlich zulegen. Was der Unternehmensgruppe natürlich berechenbare Einkommensströme verspricht. Nur die Papiere von Rollins notierten weiterhin mit einem Premiumaufschlag, der mit einem KGV von 48 viele kurzfristig abschrecken dürfte.

Der TraderFox High-Quality-Stocks USA-Index ist ein Aktien-Index, der mithilfe von Qualitätskriterien aus den 20 operativ erfolgreichsten US-Unternehmen gebildet wird.  Neben dem langfristigen Firmenerfolg und einer stabilen Geschäftsentwicklung müssen die Unternehmen sogenannte „Burggraben“- Eigenschaften aufweisen. Burggraben-Unternehmen zeichnen sich durch nur schwer angreifbare Geschäftsmodelle aus. Der Erfolg dieser Unternehmen zeigt sich in der Qualität verschiedener Kennzahlen, wie eine hohe und stabile Nettogewinnmarge, hohe Eigen- und Gesamtkapitalrenditen sowie stabiles Umsatz- und Gewinnwachstum.

Leichte Zugewinne konnte am Freitag im TraderFox-Index auch die Aktie der Chemed Corporation verbuchen. Die Papiere des Unternehmens, das mit seinen Tochtergesellschaften sowohl im Gesundheitssektor als auch im Handwerksbereich präsent ist, liegen damit seit Jahresbeginn mit gut 4 % vorn und stehen sogar vor neuen Jahreshöchstwerten. Dabei ist Chemed in den USA unter der Firmenmarke Roto-Rooter mit weitreichenden Sanitär- und Klempnerservices wie beispielsweise Rohrleitungsreinigungen und Wasseraufbereitungs-Systemen inzwischen führend und diesbezüglich auch für bis zu 90 % aller Amerikaner erreichbar. Mit diesen Geschäften war das Unternehmen im Jahr 2020 und 2021 ein entsprechender Profiteur der Covid-19-Lookdowns, da viele Besitzer ihre Häuser und Apartments sanitär-technisch ausgebessert haben wollten. Chemed betreibt außerdem noch eine Gesundheits-Sparte, mit der unter dem Namen VITAS Healthcare vor allem im US-Bundesstaat Florida tägliche Hopiz- und Pflegedienste für rund 18,000 ältere Patienten angeboten werden. Mit beiden Geschäftsbereichen gilt die Holding letztlich als rezessionssicher, was von Investoren vor allem in schwierigen konjunkturellen Marktphasen zu schätzen wissen. Ein Stabilitätsanker bei Chemed ist aber in erster Linie die Sanitär- und Klempnerdienste, deren Erlöse allein im 2. Quartal auch unterstützt vom anhaltenden US-Immobilienbooms um 6 % auf 233 Mio. USD anzogen. Dagegen musste die VITAS Healthcare-Sparte aufgrund der schwierigen Arbeitsbedingungen wie Fachkräftemangel und Preisinflation zuletzt einen Umsatzrückgang von 4,5 % verkraften.

Die Aktie von Chemed ist mit einem KGV von 25 aber nicht zu teuer, und angesichts der soliden Marktstellung der in Amerika angebotenen Roto-Rooter-Geschäfte sogar als Defensivwert zu bezeichnen. Zudem kommt der Pflege- und Kemptner-Spezialist auf eine Nettomarge von 12 %, und dies bei einer äußerst niedrigen Verschuldung. Dank dieser Kennzahl bleibt bei Chemed letztlich auch genügend Geld für entsprechende Kapitalrückführungen wie Aktienrückkäufe übrig. Inklusive aller Dividenden kamen den Aktionären in den vergangenen 14 Jahren so über 1,6 Mrd. USD zugute. Und selbst für die Zeit nach der Pandemie und dem Immobilienboom ist die Holding gut gerüstet sein. Auch, weil das Unternehmen seinen Kunden einen 24h-Callcenter-Service anbietet sowie über eine starke Internet-Präsenz verfügt.

 

Teilen