articles-marktberichte-international
27
Von TraderFox
29. August 2019

Nachlassende Konjunktursorgen und mögliche weitere US-Zinssenkungen haben die US-Börsen am Mittwoch erneut angetrieben. Während der marktbreite S&P 500 dabei rund 0,6% zulegte, lag der TraderFox High-Quality-Stocks USA-Index am Ende mit 0,9% im Plus bei 18.381 Punkten. US-Getränkeproduzent Monster Beverage wächst mit Energydrinks in Q2 erneut um 9% und glänzt mit einer Nettomarge von 25%. Starkes Wachstum und hohe Profitabilität treiben die Aktie von Lagerspezialist Public Storage derzeit auf neue Jahreshochs.

In dem wieder positiven Marktumfeld war am Mittwoch im TraderFox-Index die Monster Beverage-Aktie mit einem Plus von 2,7% auf 58,10 USD einer der Tagesgewinner. Der US-Getränkehersteller und Spezialist für Energydrinks wächst nicht nur schuldenfrei, sondern konnte in den zurückliegenden 26 Jahren auch seine Erlöse ununterbrochen steigern. Allein im 2.Quartal lag das Umsatzwachstum bei 9%, der Gewinn kletterte mit Plus 12% sogar noch dynamischer. Und die starken Zahlen sind bei Monster Beverage hauptsächlich auf die beschleunigte internationale Expansion sowie die Einführung neuer Produkte zurückzuführen. Dabei wurde zuletzt der Focus zudem auf mehr gesundheitsfördernde Drinks gelegt. Mit dem 2019 erstmals eingeführten Produkt “Reign Total Body Fuel“ hat der Getränkelieferant hierbei besonders die Fitness-Branche im Auge. Aktuell plant das Management sogar den Einstieg in den boomenden Markt für Cannabis- und Alkoholgetränke. Letztlich ist es aber gerade die in den letzten Jahren aufgebaute Marke, auf dem der einzigartige Geschäftserfolg von Monster Beverage basiert. Beigetragen hat hierzu vor allem das Sponsoring von Sportlern und Events, aber auch die Partnerschaft mit dem US-Getränkeriesen Coca-Cola. Mit seinem Geschäft rund um Energydrinks erzielt das Unternehmen jedenfalls dank der beachtlichen Gewinnmarge von 25% auch enorme Cashflows. Trotz neuer Wachstumsmärkte und Diversifikation dürfte sich das Gewinnwachstum aber in den kommenden Jahren insgesamt etwas abschwächen. Mit durchschnittlich 12% bleibt es immer noch ausgesprochen hoch.



Der TraderFox High-Quality-Stocks USA-Index ist ein Aktien-Index, der mithilfe von Qualitätskriterien aus den 20 operativ erfolgreichsten US-Unternehmen gebildet wird. Neben dem langfristigen Firmenerfolg und einer stabilen Geschäftsentwicklung müssen die Unternehmen sogenannte „Burggraben“- Eigenschaften aufweisen. Burggraben-Unternehmen zeichnen sich durch nur schwer angreifbare Geschäftsmodelle aus. Der Erfolg dieser Unternehmen zeigt sich in der Qualität verschiedener Kennzahlen, wie eine hohe und stabile Nettogewinnmarge, hohe Eigen- und Gesamtkapitalrenditen sowie stabiles Umsatz- und Gewinnwachstum.

Kaum verändert bei 261,95 USD zeigte sich gestern dagegen im TraderFox-Index die Public Storage-Aktie. Die Papiere notieren damit aber weiterhin nur knapp unter ihrem Jahreshoch. Das US-Unternehmen ist unangefochtener Marktführer bei der Vermietung von Lagerräumen an Privat- und Geschäftsleute. Mit einer Umsatzgröße von zuletzt 2,8 Mrd. USD kommt Public Storage dabei auch weiterhin auf einen größeren Wert als die drei wichtigsten US-Konkurrenten zusammen. Die Self-Storage-Industrie gerade in Amerika ist auch weiterhin stark fragmentiert, somit ergeben sich hier durchaus großartige Wachstumsmöglichkeiten. Dabei hat das Unternehmen seine eigene Expansion schon in der Vergangenheit so gut wie ohne Schuldenaufnahme finanziert. Bei einer überragenden Gewinnmarge von aktuell 52% sind natürlich auch entsprechend stabile und hohe Cashflows zu erwarten. Die Erlöse von Public Storage legten jedenfalls in den zurückliegenden 5 Jahren im Schnitt um immerhin 7% zu. Und mittlerweile summieren sich die weltweit betriebenen Standorte auf über 2.400.

Die Vorteile bei dem Geschäft mit Lagerdienstleistungen sind vor allem auch die niedrigen Betriebskosten. Laut Management würde der Break-even bei einer Vermietungsquote von nur 30% liegen. Derzeit weisen die internationalen Self-Storage-Räume aber eine Belegungsquote von über 90% aus. Auch will Public Storage künftig wieder verstärkt mehr Locations in Eigenentwicklung entstehen lassen, was die Gewinne und auch die finanziellen Möglichkeiten optimieren würde. Der an der Börse gelistete Immobilien-REIT jedenfalls schüttet auch weiter überdurchschnittliche Dividenden aus. Gegenwärtig liegt die Rendite hier bei durchweg soliden 3%.

Teilen

TraderFox
TraderFox
Realtime Stock Screening

Die TraderFox GmbH ist eine Tochterfirma von finanzen.net und Axel Springer. Wir erforschen Börsenerfolg und erstellen regelbasierte Portfoliokonzepte zu den besten Anlagestrategien der Börsengeschichte mit dem Ziel den Markt langfristig deutlich zu schlagen.

Unsere Redakteure berichten in den Kategorien Marktberichte Deutschland und Marktberichte International über das aktuelle Börsengeschehen