articles-marktberichte-international
31
Von TraderFox
05. November 2019

Angesichts der sich abzeichnenden Fortschritte bei der Einigung im Zollstreit haben die US-Aktienmärkte am Montag neue Höchststände erreicht. Auch der TraderFox High-Quality-Stocks USA-Index kletterte in diesem Umfeld um 0,6% auf 19.295 Punkte. Lancaster Colony erzielt in Q1 mit einem Umsatzplus auf 337 Mio. USD erneut ein robustes Wachstum verteilt über alle Sparten. Gebrauchtwagenhändler Copart wächst dank hochrentabler Geschäfte seit Jahren zweistellig und kommt dabei auf eine Marge von 30%.

Die stärksten Zugewinne von über 15% konnte am Montag im TraderFox-Index die Aktie von Lancaster Colony erzielen. Am Ende schloss sie bei 161,50 USD. Der US-Lebensmittelhersteller, der mit dem Verkauf seiner Produkte an Bäckereien, Restaurants und Supermärkte seine Umsätze erzielt, konnte gestern mit seinen Zahlen überzeugen. Für das 1.Quartal, das am 30.September endete, wurde dabei mit einem Erlösanstieg von 6,4% auf 337 Mio. USD ein weiteres Rekordquartal vermeldet. Letztlich konnte Lancaster Colony, dessen Produkte in den USA im Wesentlichen aus tiefgefrorenen Backwaren, Dressings und auch Saucen bestehen, mit dem Quartalsverlauf mehr als zufrieden sein. Immerhin sind beide Sparten des Unternehmens, sowohl das Einzelhandelsgeschäft (+2%) als auch die Foodservice-Sparte (+11%) solide gewachsen. Auch der Quartalsgewinn konnte dank laufender Kostensenkungsmaßnahmen und gleichgebliebener Rohstoffpreise um gut 5% auf 40,7 Mio. USD zulegen. Wir schauen jetzt auf unser 2.tes Quartal, welches historisch gesehen unser umsatzstärkstes Quartal überhaupt ist, erklärte der Lancaster Colony-Vorstand. Dabei werden wir uns weiter auf unsere strategischen Wachstumsziele sowie die Integration der zuletzt getätigten Übernahmen konzentrieren.

Dazu verwies der Manager auch auf die für das laufende Geschäftsjahr 2019/20 angekündigten Produktneuheiten. Mit seinem bisherigen Angebotsmix, zu dem unter anderem die US-Marken Marzetti, New York Bakery sowie Sister Schubert's gehören, ist der Lebensmittelproduzent aber schon in der Vergangenheit beachtlich gewachsen. In den zurückliegenden 5 Jahren lag das Umsatzwachstum jedenfalls bei durchschnittlich 5%. Die Gewinne legten dabei im Schnitt um 8% zu. Und trotz der Vielzahl an zurückliegenden Akquisitionen hat Lancaster Colony weiterhin keine langfristigen Schulden.



Der TraderFox High-Quality-Stocks USA-Index ist ein Aktien-Index, der mithilfe von Qualitätskriterien aus den 20 operativ erfolgreichsten US-Unternehmen gebildet wird. Neben dem langfristigen Firmenerfolg und einer stabilen Geschäftsentwicklung müssen die Unternehmen sogenannte „Burggraben“- Eigenschaften aufweisen. Burggraben-Unternehmen zeichnen sich durch nur schwer angreifbare Geschäftsmodelle aus. Der Erfolg dieser Unternehmen zeigt sich in der Qualität verschiedener Kennzahlen, wie eine hohe und stabile Nettogewinnmarge, hohe Eigen- und Gesamtkapitalrenditen sowie stabiles Umsatz- und Gewinnwachstum.

Leichte Abgaben auf 82,15 USD musste gestern hingegen im TraderFox-Index die Aktie von Copart hinnehmen. Die Papiere des amerikanischen Autohändlers notieren damit aber weiterhin fast auf Rekordniveau. Seine Erlöse von zuletzt 2,04 Mrd. USD erzielt das Unternehmen vor allem durch den Aufkauf, der Reparatur und dem Verkauf von Gebrauchtwagen sowie mit Online-Auktionen von Premiumfahrzeugen. Dennoch ist es außerhalb der Automobilbranche kaum bekannt. Aber gerade für Investoren ist Copart mit seinem hochrentablen Geschäftsmodell äußerst interessant. Dabei klingt nicht nur die derzeitige Gewinnmarge des Händlers von fast 30% schon recht spektakulär, wirklich entscheidend ist aber die deutliche Unabhängigkeit von wirtschaftlichen Zyklen. Weder die Finanzkrise noch der Absatzeinbruch kurz nach dem in den USA im Jahr 2015 landesweit markierten Verkaufshochs von Neu- und Gebrauchtwagen konnten dem Wachstumskurs des Unternehmens etwas anhaben. Folglich kletterten die Umsätze in den letzten 5 Jahren auch im Schnitt um 12%, während die Gewinne mit durchschnittlich 29% regelrecht explodierten. Allein im jüngsten Quartal zogen sie um stattliche 42% an. Copart selbst hat sich trotz dieser beeindruckenden Zahlen dabei aber kaum verschuldet. Und mit der in diesem Jahr hingelegten Aktienperformance von über 70% hat der Gebrauchtwagenhändler inzwischen sogar eine Marktkapitalisierung von 19 Mrd. USD erreicht. Analysten rechnen derweil aber mit einer Fortsetzung der beachtlichen Gewinnentwicklung. In den kommenden Jahren erwarten sie hier weiterhin zweistellige Zuwächse, die sich auf durchschnittlich 22% pro Jahr summieren dürften.

Teilen

TraderFox
TraderFox
Realtime Stock Screening

Die TraderFox GmbH ist eine Tochterfirma von finanzen.net und Axel Springer. Wir erforschen Börsenerfolg und erstellen regelbasierte Portfoliokonzepte zu den besten Anlagestrategien der Börsengeschichte mit dem Ziel den Markt langfristig deutlich zu schlagen.

Unsere Redakteure berichten in den Kategorien Marktberichte Deutschland und Marktberichte International über das aktuelle Börsengeschehen