articles-marktberichte-international
23
Von TraderFox
22. November 2021

Der TraderFox High-Quality-Stocks Europe-Index wird am Montag erneut von der anhaltenden Corona-Unsicherheit ausgebremst. Dementsprechend liegt der Index am Nachmittag mit 0,4% im Minus bei 157,95 Punkten. Globale boomende Covid-19-Impfstoff-Forschung dürfte die Erlöse von Sartorius Stedim in 2021 um gut 48% nach oben treiben, bei einer Zielmarge von 36%. Partners Group baut sein Portfolio mit dem amerikanischen Heizungsbauer DiversiTech aus, und rechnet für Private-Equity-Märkte mit 10% Wachstum pro Jahr.



Bereits am Freitag war die Aktie von Sartorius Stedim Biotech im Qualitäts-Index der absolute Top-Performer. Am heutigen Montag geht der Anstieg auch ungebremst weiter, und die Papiere liegen dabei mit 1,3% im Plus bei 508,00 Euro. Ausschlagend für die derzeitige Kursentwicklung sind die wieder europaweit stark steigenden Corona-Infektionszahlen, die erneute Lockdown-Wochen vielerorts erwarten lassen. Die bislang schon dynamisch verlaufenden Geschäfte des französischen biomedizinischen Gesundheitsdienstleisters dürften damit noch eine Weile andauern. Immerhin legte das Management jüngst für die vergangenen 9 Monate beeindruckende Rekordzahlen bei Umsatz und Gewinn vor. Vor allem die Nachfrage aufgrund der Corona-Impfstoff- und Therapieforschung war dabei erneut deutlich höher als erwartet ausgefallen. Somit zogen bei Sartorius Stedim die Erlöse von Januar bis September um überragende 56% auf 2,10 Mrd. Euro gegenüber dem Vorjahreszeitraum an. Und das Wachstum bei dem Anbieter von Produkten und Dienstleistungen, mit denen Kunden aus der biopharmazeutischen Industrie nach Medikamenten effizienter und schneller forschen können, war über alle Produktkategorien und weltweiten Regionen verteilt wiederholt sehr stark ausgefallen. Wobei Asien mit einem Zuwachs von 60% herausragte, der Umsatzanteil der Region liegt aber nur bei 26%.

Der Vorstand sprach diesbezüglich sogar von einem ungebremsten Momentum seitens der Impfstoffproduzenten, und bekräftigte die Jahresziele für 2021. Diese sollen für Sartorius Stedim letztlich ein Umsatzplus von 48% und eine operative Marge von 36% bringen. Denn mittlerweile verfügen die Franzosen als Pharma- und Labordienstleister über ein Technologie-Portfolio, das nahezu alle wichtigen Schritte der biopharmazeutischen Arzneimittel-Herstellung abdeckt. Künftig sollten zum Wachstum auch die zuletzt in Deutschland gemachten Zukäufe beitragen. Das Unternehmen hatte sich hierbei mit dem Zell- und Gentherapiespezialisten CellGenix sowie dem Zell-Kulturenhersteller Xell verstärkt. Mit diesem Schritt baut Sartorius Stedim nicht nur sein Produkt-Portfolio weiter aus, sondern setzt zudem auf einen äußerst dynamisch waschenden Bereich. Mit seinen medizinischen Anwendungen steht der Dienstleister damit folglich vor langfristig anhaltenden renditestarken Zuwächsen. Die Eigenkapitalrendite aus dem Zuliefergeschäft war mit im Schnitt fast 20% in den letzten 5 Jahren jedenfalls immer ununterbrochen hoch.

Der TraderFox High-Quality-Stocks Europe ist ein europäischer Index, der in sogenannte Burggraben-Unternehmen investiert. Diese Gesellschaften zeichnen sich durch hohe Markteintrittsbarrieren oder Wettbewerbsvorteile aus. Das kann eine starke Marke, ein hervorragendes Kostenmanagement oder Unternehmensgröße sein, die potenzielle Wettbewerber daran hindert, einen lukrativen Markt zu betreten. Europäische Unternehmen dieses Typs zeichnen sich durch gute operative Kennzahlen aus, wozu etwa hohe Gewinnspannen und Kapitalrenditen sowie eine hohe Umsatz- und Gewinnstabilität gehören. Damit sind die zukünftigen Gewinn- und Zahlungsreihen relativ sicher und gut prognostizierbar.

Im heutigen Marktumfeld präsentiert sich im Qualitäts-Index auch die Aktie von Partners Group mit leichten Zugewinnen und notiert derzeit bei 1.577,50 Euro. Der Schweizer Vermögensverwalter, der vor allem als weltweiter Private-Equity-Investor agiert, hatte in der Vorwoche den Zukauf des US-Heizungs- und Ventilatorenhersteller DiversiTech von der Finanzgruppe Permira vermeldet, bei der die künftige Tochter mit knapp 2,2 Mrd. USD inklusive Schulden bewertet wird. Für Partners Group würde die Übernahme letztlich die jüngst gemachte Akquisition des amerikanischen Produzenten von Heizungskomponenten und Klimaanlagenbauers Reedy Industries ergänzen. Wobei DiversiTech zuletzt über 6.000 Kunden an 20 verschiedenen Standorten, vor allem in den USA, Kanada und Großbritannien bediente. Der Finanzinvestor Permira investierte seit 2017 rund 70 Mio. USD in den Herstellungs- und Vertriebsbereich des Unternehmens, das hierdurch sogar zum Markführer auch dank zahlreicher Übernahmen geworden ist. Erst Anfang November hatte Partners Group eine Minderheitsbeteiligung am Schweizer Uhrenhersteller Breitling übernommen. Über das Ausmaß der Beteiligung, die das auf Privatmarktanlagen spezialisierte Investmentunternehmen von CVC Capital Partners erworben hatte, wurden allerdings keine Angaben gemacht. Zuvor hatte die Finanznachrichtenagentur Bloomberg aber geschrieben, dass Partners Group mit CVC über die Akquisition eines 25%-Anteils an Breitling verhandle.

Gemeinsam mit CVC und dem Management werde man die Entwicklung von Breitling zur führenden Neo-Luxus-Uhrenmarke vorantreiben, teilte Partners Group aber hierzu mit. Breitling selbst ist nicht nur für seine Uhren mit Luftfahrtmotiven bekannt, sondern auch eine der wenigen Schweizer Uhrenmarken, die noch unabhängig sind, während die meisten anderen von bekannten Luxus-Holdings wie Richemont und LVMH übernommen wurden. Letztlich kauft aber Partners Group für die hauptsächlich institutionellen Kunden überall auf der Welt in erster Linie kleinere private Firmen und versucht, deren Wert oder Beteiligung zu steigern. Und dies praktiziert sie schon seit vielen Jahren sehr erfolgreich. Die Industrie sei ein Wachstumsmarkt, sagte jüngst der Vorstand. Mittel- bis langfristig dürfte er im Durchschnitt pro Jahr 10% oder mehr wachsen.

Teilen

TraderFox
TraderFox
Realtime Stock Screening

Die TraderFox GmbH ist eine Tochterfirma von finanzen.net und Axel Springer. Wir erforschen Börsenerfolg und erstellen regelbasierte Portfoliokonzepte zu den besten Anlagestrategien der Börsengeschichte mit dem Ziel den Markt langfristig deutlich zu schlagen.

Unsere Redakteure berichten in den Kategorien Marktberichte Deutschland und Marktberichte International über das aktuelle Börsengeschehen