articles-marktberichte-international
32
Von TraderFox
10. Februar 2020

Angesichts des sich in China weiter ausbreitenden Coronavirus und neuer US-Strafzölle wird der jüngste Anstieg beim TraderFox High-Quality-Stocks Europe-Index am Montag erneut ausgebremst. Am Nachmittag notiert der Index demnach unverändert bei 112,20 Punkten. Chipindustrieausrüster ASML erwartet auch 2020 dank langfristiger Wachstumstreiber weiter zunehmende Geschäfte. Gebäudeinfrastrukturspezialist Legrand wächst mit Übernahmen kleinerer Unternehmen beständig und erzielt dabei robuste Margen.

Nach den bereits deutlichen Kursgewinnen der Vorwoche legt die Aktie der ASML Holding am Montag im Qualitäts-Index erneut leicht zu und notiert mit aktuell 278,50 Euro auf Rekordniveau. Der niederländische Halbleiterindustrie-Ausrüster hatte zuletzt mit seinen beachtlichen Zahlen für das abgelaufene 4.Quartal dank der weiterhin robusten Geschäfte für eine Überraschung gesorgt. Dabei waren der Umsatzanstieg gegenüber dem Vorjahr mit 28% und auch das Gewinnplus von 44% deutlich besser als erwartet ausgefallen. Im derzeit schwierigen Geschäft mit Speicherchips sähen die Kunden erste Zeichen einer Erholung, betonte zudem der ASML-Vorstand. Auch die Stärke in der Logikchipsparte, deren Wachstum durch Technologietreiber wie den neuen Mobilfunkstandard 5G oder künstliche Intelligenz angeschoben werde, soll dem Manager zufolge unvermindert anhalten. Überzeugen konnte außerdem auch die unerwartet deutliche Dividendenanhebung für 2019 um 14% auf 2,40 Euro. Aber auch die Ankündigung des Managements, ein neues Aktienrückkauf-Programm von 2020 bis 2022 mit einem Volumen von 6 Mrd. Euro durchführen zu wollen, kam bei Investoren sehr gut an.

Als weltweit größter Produzent von Lithografie-Systemen war ASML im letzten Jahr auch erneut sehr profitabel. Letztlich erzielte das Unternehmen eine ordentliche Eigenkapitalrendite von 20%. Und auch die Gewinnmarge von über 22% bestätigte das renditestarke Zuliefergeschäft einmal mehr. Aktuell notiert die Aktie aber mit einem KGV von 30 und ist damit nicht mehr ganz so günstig wie noch von 6 Monaten. Insgesamt erfüllt sie aber wichtige Kriterien für eine Notierung im Qualitätsaktien-Index.

Der TraderFox High-Quality-Stocks Europe ist ein europäischer Index, der in sogenannte Burggraben-Unternehmen investiert. Diese Gesellschaften zeichnen sich durch hohe Markteintrittsbarrieren oder Wettbewerbsvorteile aus. Das kann eine starke Marke, ein hervorragendes Kostenmanagement oder Unternehmensgröße sein, die potenzielle Wettbewerber daran hindert, einen lukrativen Markt zu betreten. Europäische Unternehmen dieses Typs zeichnen sich durch gute operative Kennzahlen aus, wozu etwa hohe Gewinnspannen und Kapitalrenditen sowie eine hohe Umsatz- und Gewinnstabilität gehören. Damit sind die zukünftigen Gewinn- und Zahlungsreihen relativ sicher und gut prognostizierbar.



Ebenfalls leichte Zuwächse kann nach dem guten Kursverlauf der vergangenen Monate heute im Qualitäts-Index auch die Aktie von Legrand verbuchen. Derzeit steht sie damit bei 73,50 Euro. Der französische Spezialist von Produkten für elektrische und digitale Gebäudeinfrastrukturen hat eine sehr lange Unternehmensgeschichte. Heute umfasst das Netz der Firma weltweite Niederlassung in über 90 Ländern, und über ihren Vertriebsweg ist sie sogar in rund 170 Ländern aktiv. Dabei hat Legrand zurzeit mehr als 200.000 Artikel im Sortiment. Hierzu gehören unter anderem Komplettsysteme für Elektroinstallationen, Hausautomationslösungen oder auch Komponenten zur Gebäudezugangsüberwachung. Und mit seiner Produktfamilie ist das Unternehmen schon in der Vergangenheit beständig gewachsen. Die Erlöse legten allein in den 5 Jahren im Schnitt um über 6% zu und erreichten zuletzt eine Umsatzgröße von 6 Mrd. Euro. Auch für die Aktionäre war dieses Wachstum äußerst einträglich, hat sich doch der Aktienkurs von Legrand innerhalb der letzten 10 Jahre immerhin versiebenfacht. Dabei setzt das Management neben innovativen Produkteinführungen vor allem auf kleinere ergänzende Übernahmen. So wurden zwischen 2008 und 2018 immerhin weltweit gut 48 Zukäufe getätigt, die das Portfolio der Gruppe strategisch verstärkten.

Letztlich setzen die Franzosen damit aber hauptsächlich auf starke globale Trends wie Umweltschutz, zunehmende industrielle Digitalisierung sowie das Internet der Dinge und steigende Mobilität. Mit dieser Ausrichtung erzielt Legrand schließlich auch gute Renditen. Die Gewinnspanne lag zuletzt bei 13% und auch die Bilanz ist trotz anhaltendem Expansionskurs mit einer Eigenkapitalquote von 45% sehr solide.

Teilen

TraderFox
TraderFox
Realtime Stock Screening

Die TraderFox GmbH ist eine Tochterfirma von finanzen.net und Axel Springer. Wir erforschen Börsenerfolg und erstellen regelbasierte Portfoliokonzepte zu den besten Anlagestrategien der Börsengeschichte mit dem Ziel den Markt langfristig deutlich zu schlagen.

Unsere Redakteure berichten in den Kategorien Marktberichte Deutschland und Marktberichte International über das aktuelle Börsengeschehen