articles-marktberichte-international
6
Von TraderFox
14. Mai 2019

Die angekündigten Vergeltungsmaßnahmen Chinas belasteten am Montag nahezu flächendeckend die Kurse an der Wall Street. Am Ende schloss der breiter gefasste S&P 500-Index mit 2,4% im Minus, während sich der TraderFox Graham-Value Offensive Index deutlich robuster zeigte. US-Lebensmittelhersteller Lancaster Colony erzielt dank Expansion und strategischen Übernahmen in Q3 erneut um 7% höhere Rekorderlöse. Colgate-Palmolive glänzt aufgrund starker Marken mit beeindruckender 56-jähriger Dividendenhistorie und plant stärkere Investitionen in digitale Absatzkanäle.

Einer der wenigen Gewinner im TraderFox-Index war am Montag die Aktie von Lancaster Colony, die dabei leicht auf 149,30 USD anzog. Die Papiere des amerikanischen Lebensmittelproduzenten und Zulieferers halten sich an der Börse deswegen so gut, weil das Management erst im April ein weiteres Rekordquartal vermelden könnte. Von Januar bis Ende März (3.Quartal) kletterten die Umsätze getrieben von den Zukäufen der beiden US-Foodproduzenten Bantam Bagels und Omni Baking um 7,3% auf 317 Mio. USD. Bereinigt um die Übernahmen lag das Wachstum gegenüber dem Vorjahr aber immerhin noch bei 3,5%. Vor allem die Foodservice-Sparte von Lancaster Colony ragte dabei mit einem Zuwachs von 14% auf 165 Mio. USD heraus. In den ersten 9 Monaten des Gesamtjahres kletterten die Erlöse somit um 8% auf nunmehr 984 Mio. USD. Damit konnte das Unternehmen, das in den USA insbesondere für seine tiefgefrorenen Backwaren, Dressings und auch Saucen bekannt ist, mehr als zufrieden sein. Schließlich liegt das Wachstum bis dahin deutlich über dem Branchendurchschnitt.

Mit seinem Produktmix, zu dem die Marken Marzetti, New York Bakery sowie Sister Schubert's gehören, ist Lancaster Colony bereits in der Vergangenheit recht ordentlich gewachsen. In den letzten 5 Jahren lagen die Zuwächse, die vor allem durch die landesweiten Verkäufe an Bäckereien, Restaurants und Supermärkte erzielt werden, jedenfalls im Schnitt bei 4%. Auch hat das Unternehmen trotz zahlreicher Übernahmen weiterhin keine nennenswerten Schulden. Dies ist in erster Linie der anhaltend hohen Eigenkapitalrendite von 23% sowie dem weiterhin robusten Cashflow zu verdanken. Zudem hat sich die Gewinnmarge von Lancaster Colony zuletzt auf 12% leicht verbessert. Analysten jedenfalls rechnen für 2018/19 mit einem insgesamt wiederholt soliden Gewinnzuwachs von gut 9%.

Der TraderFox Graham-Value Offensive Index enthält 20 Value-Aktien, die anhand verschiedener klassischer Bewertungskennzahlen und ihrer Volatilität bewertet werden. Bei der Aktienauswahl werden Faktoren wie das Ausschütten einer Dividende, ein niedriges Kurs-Buchwert-Verhältnis, ein positives EPS-Wachstum, konstant positive Gewinne während der letzten 5 Jahre, eine geringe Verschuldung sowie ein hohes Verhältnis aus Umlaufvermögen zu kurzfristigen Verbindlichkeiten positiv bewertet. Weitere Auswahlkriterien sind eine hohe Kapitalrendite und eine niedrige Unternehmensbewertung.

Gestern zählte auch die Aktie von Colgate-Palmolive im Traderfox-Index mit zu den stabilsten Papieren und notierte folglich leicht im Plus bei 71,55 USD. Der US-Konsumgüterhersteller ist mit seinen Körperpflege- und Haushaltsreinigungsprodukten eines der bekanntesten und ältesten Unternehmen am Markt. Zum Portfolio gehören dabei Marken wie AJAX, Softlan, Elmex, Palmolive oder auch GARD. Mit seinem Zahnpastasortiment rund um die Marke Colgate hat der Konzern in den USA sogar nach wie vor einen hohen Markanteil von über 35%, weltweit liegt er basierend auf den Verkäufen bei 42%. In den vergangenen Jahren hat sich das internationale Wachstum allerdings abgeschwächt, und auch die Gewinnentwicklung hat darunter gelitten. In 2018 lag das Umsatzwachstum von Colgate-Palmolive nur bei 1%. Der Gewinn kletterte zwar um 20%, das operative Ergebnis ging aber leicht zurück. Das Management indes plant aber die Umsatzentwicklung wieder anzukurbeln. Neben Investitionen in digitale Medien und den E-Commerce-Bereich sollen dabei auch neue Körperpflegeprodukte auf den Markt kommen, die insbesondere auf Megatrends wie natürliche Inhaltsstoffe und Naturkosmetik setzen.

Damit dürfe sich auch die bisher schon beeindruckende Dividendenentwicklung fortsetzen. Immerhin schüttet Colgate-Palmolive seit 56 Jahren ununterbrochen höhere Gewinnbeteiligungen an seine Anteilseigner aus. In den vergangenen 5 Jahren lag der Anstieg im Schnitt bei 4,5%. Mit einem freien Cashflow von zuletzt 2,6 Mrd. USD konnte der Zahnpasta- und Geschirrspülmittelhersteller seinen Dividendenverpflichtungen für das zurückliegende Geschäftsjahr in Höhe von 1,6 Mrd. auch problemlos nachkommen. Ganz billig ist die Aktie mit einem KGV von 24 allerding nicht mehr, dafür liegt die Nettomarge weiterhin bei robusten 16%.

Teilen

TraderFox
TraderFox
Realtime Stock Screening

Die TraderFox GmbH ist eine Tochterfirma von finanzen.net und Axel Springer. Wir erforschen Börsenerfolg und erstellen regelbasierte Portfoliokonzepte zu den besten Anlagestrategien der Börsengeschichte mit dem Ziel den Markt langfristig deutlich zu schlagen.

Unsere Redakteure berichten in den Kategorien Marktberichte Deutschland und Marktberichte International über das aktuelle Börsengeschehen