articles-marktberichte-international
8
Von TraderFox
31. Januar 2019

Gut aufgenommene Quartalsberichte und der erste US-Zinsentscheid haben am Mittwoch an der Wall Street für ein kräftiges Kursplus gesorgt. In diesem Umfeld legte auch der TraderFox Graham-Value Offensive Index deutlich auf 12.870 Punkte zu. Überragendes Quartalswachstum und verbesserte Aussichten für 2019 lassen Anthem-Aktie explodieren. US-Werkzeugproduzent Snap-on will mit Innovationen, besserem Kostenmanagement und stärkeren Kundenbeziehungen wieder zu alter Wachstumsstärke finden.

Mit einem kräftigen Anstieg von über 9% auf 297,55 USD wurde am Mittwoch im TraderFox-Index die Aktie von Anthem nach starken Geschäftszahlen gefeiert. Die Papiere des US-Gesundheitsdienstleisters markierten damit sogar kurzeitig ein neues Allzeithoch. Kurstreibend wirkte dabei vor allem die Gewinnentwicklung im jüngst abgelaufenen 4.Quartal. Mit einem bereinigten Gewinn von 2,44 USD je Aktie hatte das Unternehmen, das neben Krankenversicherungen auch die Verwaltung medizinischer Kosten sowie Gesundheitsvorsorgepläne und verschiedene Pflegedienste anbietet, die Erwartungen um 0,24 USD übertroffen. Zugleich konnte Anthem seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 4% auf 23,3 Mrd. USD steigern. Positiv wurden zudem die verbesserten Aussichten für die 2019er Geschäftsentwicklung, angesichts der anhaltend starken Dynamik bei verschreibungspflichtigen Medikamenten, aufgenommen. Immerhin erwartet der Vorstand nun einen bereinigten Gewinn von über 19 USD je Aktie, während die Schätzungen bisher bei 17,61 USD lagen.

Für Überraschung sorgte derweil auch Anthems Ankündigung, das sich die Gründung einer eigenen Pharmacy Benefit Management-Sparte (PBM) unter dem Namen IngenioRx beschleunigen dürfte. Ursprünglich sollte der neue Geschäftsbereich erst im Jahr 2020 an den Start gehen. Dabei wolle das Unternehmen als US-Krankenversicherer mit großen Pharmaherstellern größere Preisnachlässe für verschreibungspflichtige Medikamente aushandeln. Die dadurch erzielten Preisvorteile sollen letztlich an die Patienten weitergereicht werden. Als Partner ist hierfür die Apothekenkette CVS Health vorgesehen, die bereits mit ihrem PBM-Geschäft langjährige Erfahrung hat. Alles in allem will Anthem damit im US-Gesundheitswesen vor allem seine Kosten weiter senken. Die Rede ist von bis zu 4 Mrd. USD jährlich. Gleichzeitig dürften diese Pläne für weiter steigende Gewinne sorgen. Diese legten bei Anthem in den vergangen 5 Jahren bereits im Schnitt um gut 5% zu und sorgten so letztlich für eine beeindruckende Aktienrallye.

Der TraderFox Graham-Value Offensive Index enthält 20 Value-Aktien, die anhand verschiedener klassischer Bewertungskennzahlen und ihrer Volatilität bewertet werden. Bei der Aktienauswahl werden Faktoren wie das Ausschütten einer Dividende, ein niedriges Kurs-Buchwert-Verhältnis, ein positives EPS-Wachstum, konstant positive Gewinne während der letzten 5 Jahre, eine geringe Verschuldung sowie ein hohes Verhältnis aus Umlaufvermögen zu kurzfristigen Verbindlichkeiten positiv bewertet. Weitere Auswahlkriterien sind eine hohe Kapitalrendite und eine niedrige Unternehmensbewertung.



Zu den Gewinnern im TraderFox-Index hatte sich gestern auch die Aktie von Snap-on entwickelt. Dabei kletterte sie um über 1,0% auf 164,00 USD. Das US-Unternehmen ist mit 4 Mrd. USD Umsatz einer der weltweit führenden Produzenten von technischen Werkzeugen und Geräten. Die Produktpalette umfasst dabei neben Spezialwerkzeugen auch Diagnose- und Elektrogeräte. Zuletzt hatte Snap-on in seiner Tools-Sparte unter dem etwas schwächerem Umsatzwachstum des internationalen Franchise-Geschäfts gelitten. Aber auch die starken Schwankungen verschiedener Rohstoffe, hoher Wettbewerb und Währungseinflüsse haben im zurückliegenden 3.Quartal für leicht niedrigere Erlöse gesorgt. Dennoch konnte der Gewinn dank eines überragenden Kostenmanagements um über 20% gesteigert werden. Zu den Hauptkunden des Unternehmens gehörte dabei vor allem die Automobilindustrie. Snap-on bietet seine zahlreichen Produkte und Dienstleistungen aber auch Industrie-, Transport- und Landwirtschaftsunternehmen an.

Die Rückkehr zu wieder stärker steigenden Umsätzen dürfte aber in Anbetracht des starken Geschäftsmodells, das vor allem für Produktinnovationen in Verbindung mit hoher Sicherheit sowie Servicequalität und hohe Kundenzufriedenheit steht, kein Problem sein. In den letzten 5 Jahren kletterten die Erlöse des Unternehmens auch dank weltweiter Zukäufe jedenfalls um durchschnittlich 7%. Als ein wichtigster Wachstumstreiber hatte sich dabei für Snap-on zuletzt vor allem das US-Franchise-Geschäft entwickelt, das letztlich von einem zunehmenden Netzwerk an unabhängigen Händlern und Reparaturwerkstätten profitierte. Für die Aktie spricht auf jeden Fall neben dem moderaten KGV von 13 auch die durchaus robuste Gewinnmarge von fast 16%.

Teilen

TraderFox
TraderFox
Realtime Stock Screening

Die TraderFox GmbH ist eine Tochterfirma von finanzen.net und Axel Springer. Wir erforschen Börsenerfolg und erstellen regelbasierte Portfoliokonzepte zu den besten Anlagestrategien der Börsengeschichte mit dem Ziel den Markt langfristig deutlich zu schlagen.

Unsere Redakteure berichten in den Kategorien Marktberichte Deutschland und Marktberichte International über das aktuelle Börsengeschehen