articles-marktberichte-international
47
Von TraderFox
29. Oktober 2019

Am Montag haben die US-Börsen mehrheitlich neue Rekordstände vermelden können. In diesem positiven Markumfeld kletterte auch der TraderFox Dividenden-Champions Defensive-Index leicht auf 16.703 Punkte. M&T Bank fokussiert sich auf wirtschaftlich starke US-Städte und Regionen und kommt damit auf robuste Gewinne und eine hohe adjustierte Dividendenrendite. Öl- und Gasförderer MPLX erzielt hohe Margen und bietet damit langfristig erstklassische Wachstumsaussichten.

Einen der größten Tagesgewinne verzeichnete am Montag im TraderFox-Index mit Plus 1,3% die Aktie der M&T Bank. Am Ende ging sie bei 158,65 USD aus dem Handel. Die amerikanische Regionalbank ist mit rund 750 Filialen und Erlösen von zuletzt 5,9 Mrd. USD vor allem in New York und Washington D.C sowie den US-Bundesstaaten Maryland und Pennsylvania aktiv. Das Finanzinstitut hat sich damit in erster Linie auf starke Wirtschaftsregionen spezialisiert und profitiert hierdurch folglich auch von einer robusten Nachfrage nach Krediten und Einlagegeschäften. Mit dieser Fokussierung als Geschäftsmodel gilt die M&T Bank unter Investoren als äußerst konservativ, da das Unternehmen auch nebenbei kein Investmentbanking betreibt oder risikoreiche Zwischenfinanzierungen anbietet. Die Bilanz ist angesichts geringer Schulden zudem nicht nur grundsolide sondern hat auch vor einiger Zeit das Interesse von Warren Buffet angeregt. Denn schon seit 2001 ist der Starinvestor ein nicht unbedeutender Großaktionär der Kreditbank. Aber auch für Kapitalanleger ist die Aktie nicht nur in konjunkturellen Boom-Zeiten durchaus interessant. Zumal die M&T Bank seit 171 Quartalen in Folge und damit auch in der letzten Finanzkrise keinen Verlust ausgewiesen hat. Der durchschnittliche Gewinnzuwachs der letzten 5 Jahre lag jedenfalls für eine Bank bei doch beachtlichen 9%. Derzeit schüttet das Management auch gut 4,00 USD an Dividende aus und bietet somit Anteileignern eine Rendite von 2,5%. Dank beständiger Aktienrückkäufe ergibt sich dazu noch eine hohe adjustierte Dividendenrendite. In den zurückliegenden 10 Jahren lag sie im Schnitt bei stattlichen 10,2%.

Der TraderFox Dividenden-Champions Defensive-Index ist ein Aktien-Index, der bei der Auswahl der Indexkomponenten neben ausgeschütteten Dividenden auch Aktienrückkäufe und Kapitalerhöhungen berücksichtigt. Die 20 im Index enthaltenen Unternehmen zeichnen sich durch eine hohe adjustierte Dividendenrendite für den Aktionär und eine hohe adjustierte Dividendenrendite für das Gesamtunternehmen sowie eine Steigerung der Dividende in den vergangenen fünf und drei Jahren aus. Zudem wird auch eine niedrige Volatilität der Aktienrenditen bei der Indexauswahl mit einbezogen.

Im TraderFox-Index musste gestern dagegen die MPLX-Aktie deutliche Verluste hinnehmen und schloss bei 26,25 Euro. Die US-Gesellschaft ist eines der führenden Midstream-Öl- und Gasunternehmen des Landes und wird an der Börse als MLP (Master Limited Partnerships) gelistet. Mit Erlösen von derzeit jährlich 6,5 Mrd. USD und einer Dividendenrendite von über 10% hat das Papier jedenfalls einiges zu bieten. Dabei kommt die hohe Rendite im Wesentlichen durch den jüngsten Kursrückgang der Aktie zustande, der auch das KGV auf inzwischen nur noch 11 gedrückt hat. Zudem machst die solide Bilanz mit unterdurchschnittlichen Schulden sowie hohen Gewinnmargen (27%) im Fördergeschäft und den daraus resultierenden enormen Cashflows solche Ausschüttungen möglich. Allein im Geschäftsjahr 2018 konnte das Management von MPLX den sogenannten Cashflow pro geförderter Menge um gut 10% steigern. Und ungeachtet neuer Förderprojekte an der Golfküste, die mit dem eigentlichen Hauptgeschäft, dem Pipelinetransport, einhergehen und damit diesbezüglich erstklassische Wachstumsaussichten bieten, ist die Aktie in diesem Jahr noch nicht angesprungen. Für langfristige Investoren bietet sich also gegenwärtig mit MPLX ein solides Investment in ein großes Energieunternehmen, das zwar von der Öl- und Gaspreisentwicklung in gewissem Maße abhängig ist. In der Vergangenheit gegenüber den Aktionären aber dennoch mit beständig hohen Ausschüttungen seine Zuverlässigkeit bewiesen hat.

Teilen

TraderFox
TraderFox
Realtime Stock Screening

Die TraderFox GmbH ist eine Tochterfirma von finanzen.net und Axel Springer. Wir erforschen Börsenerfolg und erstellen regelbasierte Portfoliokonzepte zu den besten Anlagestrategien der Börsengeschichte mit dem Ziel den Markt langfristig deutlich zu schlagen.

Unsere Redakteure berichten in den Kategorien Marktberichte Deutschland und Marktberichte International über das aktuelle Börsengeschehen