fb-qix
21
Von TraderFox
27. August 2019

Nach den positiven Entspannungssignalen im Handelsstreit zwischen den USA und China kehrten am Montag an den US-Börsen die Käufer zurück. Während der marktbreite S&P 500 dabei rund 1,1% zulegen konnte, verzeichnete der TraderFox Dividenden-Champions Defensive-Index ebenfalls Zugewinne von 0,9% auf 16.279 Punkte. PepsiCo glänzt nach Konzernumbau wieder mit robustem organischem Wachstum und kaufte im jüngsten Quartal eigene Aktien für 786 Mio. USD zurück. US-Versicherer Travelers gibt derzeit jährlich im Schnitt 2 Mrd. USD für Aktienrückkäufe aus und zahlt schon seit 148 Jahren eine Dividende.

Im Traderfox-Index war am Montag die PepsiCo-Aktie der größte Tagesgewinner und legte dabei um 2,6% auf 133,75 USD zu. Die Marken des US-Getränke- und Snackherstellers zählen mit zu den berühmtesten der Welt. Das Unternehmen selbst hat dabei einen glorreichen und jahrzehntelangen Wachstumspfad hinter sich, den viele Investoren neben Kursgewinnen auch mit soliden Dividenden versüßt bekommen haben. Zu Pepsi gehört seit Dezember auch der Wasseraufbereiter Sodastream, der mit seinen Geräten in vielen US-Haushalten zu finden ist und knapp 3,2 Mrd. USD gekostet hat. Aber auch für seine Snack- und Saucenmarken wie Lay`s, Cheetos und Tostitos sowie die Gesundheitsprodukte rund um die Marke Quaker Oats ist das Unternehmen bekannt. Das Wachstum hat sich zwar in den letzten Jahren aufgrund von sich verändernden Ernährungstrends etwas abgeschwächt und war in den letzten 5 Jahren nahezu unverändert. Das Pepsi-Management hat deshalb die Reißleine gezogen und baut das Unternehmen derzeit kräftig um. Dabei liegt das Hauptaugenmerk nicht nur auf der Verschlankung von Prozessen, sondern vor allem auch auf Produktinnovationen, um den neuen Kundenwünschen zu entsprechen.

Und erste Verbesserungen sind bereits sichtbar. Allein im 2.Quartal hatte sich das organische Umsatzwachstum auf 4,5% verbessert. Angesichts des hochprofitablen Limonaden- und Snackgeschäfts, das eine Gewinnmarge von fast 20% abwirft, kauft Pepsi auch regelmäßig eigne Aktien zurück. Im letzten Quartal summierten sich die Rückkäufe auf insgesamt 786 Mio. USD. Die durchschnittliche adjustierte Dividendenrendite während der vergangenen 5 Jahre lag jedenfalls bei 4,7%. Die reine Dividende, die das Unternehmen an seine Aktionäre ausschüttet, bringt hingegen derzeit nur 2,9%.

Der TraderFox Dividenden-Champions Defensive-Index ist ein Aktien-Index, der bei der Auswahl der Indexkomponenten neben ausgeschütteten Dividenden auch Aktienrückkäufe und Kapitalerhöhungen berücksichtigt. Die 20 im Index enthaltenen Unternehmen zeichnen sich durch eine hohe adjustierte Dividendenrendite für den Aktionär und eine hohe adjustierte Dividendenrendite für das Gesamtunternehmen sowie eine Steigerung der Dividende in den vergangenen fünf und drei Jahren aus. Zudem wird auch eine niedrige Volatilität der Aktienrenditen bei der Indexauswahl mit einbezogen.

Gestern verzeichnete im Traderfox-Index auch die Aktie von The Travelers Companies deutliche Kursgewinne von fast 2% und schloss bei 147,35 USD. Der US-Schadensversicherer gehört mit 6 Millionen Kunden und einem Netzwerk von rund 13.500 Brokern und Versicherungsmaklern zu den Großen der Branche. Allein 2018 kam das Unternehmen auf Prämieneinnahmen von gut 28 Mrd. USD. Und da Travelers gerade bei Gewerbeangeboten eine Nische abdeckt, bedeutet dies letztlich eine stärkere Preisfestsetzungsmacht und auch bessere Konditionen bei Vertragserneuerungsrunden. Für Investoren ist dabei vor allem auch die sogenannte Combined-Ratio wichtig, also das Verhältnis von Schadenshöhe zu Prämienerlösen. Sollte dieses Verhältnis also weit unter 100% notieren, dann ist der Versicherer nicht nur profitabel sondern kann letztlich auch mehr an Dividende ausschütten. 2018 lag sie bei Travelers dank geringerer Großschäden jedenfalls mit 96.9%. deutlich unter dieser Schwelle. Und auch im 1.Quartal verbesserte sie sich auf 93,7%. Zudem ist das Management neben dem konservativen Versicherungsgeschäft schon seit Jahren auch für seine aktionärsfreundliche Politik bekannt. Allein im letzten Jahr wurden demnach eigene Aktien für knapp 2 Mrd. USD eingezogen. Seit den ersten autorisierten Rückkäufen im 2006 summieren sie sich damit auf beachtliche 42 Mrd. USD. Beeindruckend sind aber auch die bisherigen Dividendenzahlungen. Bereits seit 148 Jahren können sich nun schon die Anteilseigner von Travelers über beständige Ausschüttungen freuen.

Teilen

TraderFox
TraderFox
Realtime Stock Screening

Die TraderFox GmbH ist eine Tochterfirma von finanzen.net und Axel Springer. Wir erforschen Börsenerfolg und erstellen regelbasierte Portfoliokonzepte zu den besten Anlagestrategien der Börsengeschichte mit dem Ziel den Markt langfristig deutlich zu schlagen.

Unsere Redakteure berichten in den Kategorien Marktberichte Deutschland und Marktberichte International über das aktuelle Börsengeschehen