articles-marktberichte-international
43
Von TraderFox
01. September 2021

Die Wall Street hat am Dienstag nach der jüngsten Rekordjagd eine Verschnaufpause eingelegt. Auch der TraderFox Dividenden-Champions Defensive-Index zeigte sich am Ende so gut wie unverändert bei 19.831 Punkten. Müslispezialist Kellogg dürfte 2021nur gut 1% wachsen, die internationale Expansion in Australien und Südamerika wurde aber gerade verstärkt. Logistikgeschäft von Landstar bekommt angesichts zahlreicher Regierungsgelder derzeit wieder richtige Dynamik, die Aktie kommt dabei auf eine adjustierte Rendite von 3,7%.

Nur leichte Abgaben auf 61,70 USD zeigte am Dienstag im TraderFox-Index die Aktie von Kellogg. Dennoch können die Papiere des amerikanischen Lebensmittelproduzenten, der unter anderem für seine getreidebasierten Produkte wie Cornflakes oder auch Fertiggerichte bekannt ist, innerhalb der letzten 6 Monate ein beachtliches Plus von 10% vorweisen. Das Unternehmen hat ein umfassendes Portfolio, zudem auch Marken wie Pringles, Cheez-It oder auch Kellogg's Fruit Loops gehören, und die allesamt über solide Wachstumsperspektiven verfügen. Zumal mit einigen dieser Foodmarken gerade erst die internationale Expansion gestartet wurde. So hat Kellogg zuletzt neben dem australischen auch südamerikanische Absatzmärkte in Angriff genommen. Mit seinem abgepackten Essenssortiment, das neben den weltbekannten Getreide-Flakes und Kartoffelchips auch fertige Waffeln sowie vorgebratene Gemüseburger beinhaltet, trifft der Müslispezialist dabei meist auf eine hohe Nachfrage. Und die hierbei schon seit Jahrzehnten erzielten Renditen auf das eingesetzte Kapital können sich wirklich sehen lassen. Zuletzt lag die Nettomarge jedenfalls bei fast 10%, was für ein Unternehmen in der wettbewerbsintensiven Nahrungsmittelbranche eher überdurchschnittlich ist. Die hohe Eigenkapitalrendite von über 40% ist bei Kellogg ebenfalls ein absoluter Spitzenwert.

Dem Lebensmittelhersteller kommt in der aktuellen Corona-Zeit auch seine in den letzten Jahren verfolgte Diversitäts-Strategie zugute, die das eigentlich robuste Kerngeschäft rund um Frühstücks-Cornflakes zuletzt mit eigenen Marken wie Morningstar Farm, die sich auf den pflanzenbasierten Fleischersatz-Produktmarkt konzentriert, ergänzte. Mit jüngst in dieser Sparte erzielten 400 Mio. USD macht das Unternehmen inzwischen sogar dem US-Markführer Beyond Meat durchaus Konkurrenz. Dieser war 2020 auf Erlöse von fast 410 Mio. USD gekommen und letztlich um 37% gewachsen. Für dieses Geschäftsjahr erwartet das Management zwar nur ein Umsatzwachstum gegenüber dem Vorjahr von 1%, Kellogg gilt aber dennoch als verlässlicher und durchweg profitabler Dividendengarant. Immerhin werden die Aktionäre seit fast 100 Jahren schon mit ununterbrochenen Gewinnausschüttungen verwöhnt. Auch liegt die gegenwärtige Dividendenrendite sogar bei stattlichen 3,7%, und bietet neben dem wetter- und pandemiefestem Produktportfolio eine doch attraktive Dividende.

Der TraderFox Dividenden-Champions Defensive-Index ist ein Aktien-Index, der bei der Auswahl der Indexkomponenten neben ausgeschütteten Dividenden auch Aktienrückkäufe und Kapitalerhöhungen berücksichtigt. Die 20 im Index enthaltenen Unternehmen zeichnen sich durch eine hohe adjustierte Dividendenrendite für den Aktionär und eine hohe adjustierte Dividendenrendite für das Gesamtunternehmen sowie eine Steigerung der Dividende in den vergangenen fünf und drei Jahren aus. Zudem wird auch eine niedrige Volatilität der Aktienrenditen bei der Indexauswahl mit einbezogen.



Am Dienstag verzeichnete im TraderFox-Index dagegen die Landstar System-Aktie nach ihrem jüngsten Anstieg größere Gewinnmitnahmen und notierte damit am Ende bei 168,05 USD. Der amerikanische Transportdienstleister, der zuletzt auf eine Umsatzgröße von 5,24 Mrd. USD kam, zählt zu den Profiteuren der gegenwärtigen regierungsgestützten Wirtschaftserholung in Nord- und Südamerika sowie steigender Lieferkettenprobleme. Noch im letzten Jahr wurde durch den Pandemiebeginn letztlich nicht nur die weltweite Expansion des Unternehmens ausgebremst, das gesamte Geschäftsmodell wurde aufgrund der schwachen Nachfrage nach beförderten Gütern und Logistik-Services für einige Monate stark beeinträchtigt. Seinen global agierenden Kunden bietet Landstar vor allem zuverlässige LKW-Transportlösungen insbesondere für Amerika, Kanada und Mexiko an. Das Kerngeschäft besteht diesbezüglich aus 2 Hauptsparten, über die neben logistischen Diensten auch notwendige Transport-bezogene Versicherungen angeboten werden. Und seit einigen Quartalen kommt mit Hilfe der zahlreichen US-Regierungsgelder, die seit mehreren Monaten in die amerikanische Wirtschaft mit Hilfe der Banken gepumpt werden, bekommt auch das eigentliche Logistikgeschäft des Unternehmens wieder richtige Dynamik.

Allein im ersten Jahresviertel lag das Umsatzplus bei beachtlichen 38%, in Q2 mit 1,57 Mrd. USD schon bei atemberaubenden 90%. Landstar selbst rechnet deshalb für 2021 mit einer Gewinnexplosion von bis zu 60%, daher ist der kürzlich erfolgte starke Kursanstieg der Aktie auch gut nachvollziehbar. Wobei die Papiere die jüngste operative Erholung mit einem KGV von nur 19 noch nicht ausreichend reflektieren. Die Logistik- und Transportdienste des Unternehmens werden jedenfalls derzeit so stark nachgefragt, wie schon lange nicht mehr, und das trotz weltweit weiter steigender Container- und Frachtkosten. Zuletzt zog auch das US-Wachstum auf Quartalsbasis um 6,5% an, die Konsumentenausgaben der Amerikaner lagen nach dem Einbruch im Vorjahr im 1.Quartal sogar um fast 10% höher. Die Landstar-Aktie bietet allerdings nur 0,5% an Dividende. Viel entscheidender ist aber, wieviel Kapital auch über Aktienrückkäufe den Aktionären letztlich in Summe zurückgeführt wurde. Und hier ergab sich zuletzt immerhin eine adjustierte Dividendenrendite von beachtlichen 3,7%.

Teilen

TraderFox
TraderFox
Realtime Stock Screening

Die TraderFox GmbH ist eine Tochterfirma von finanzen.net und Axel Springer. Wir erforschen Börsenerfolg und erstellen regelbasierte Portfoliokonzepte zu den besten Anlagestrategien der Börsengeschichte mit dem Ziel den Markt langfristig deutlich zu schlagen.

Unsere Redakteure berichten in den Kategorien Marktberichte Deutschland und Marktberichte International über das aktuelle Börsengeschehen