articles-marktberichte-international
43
Von TraderFox
19. November 2018

Uneinheitlich aber in positivem Terrain zeigte sich am Freitag der breit gefasste S&P 500, der dabei letztlich um 0,2% anstieg. Ebenfalls leicht im Plus bei 13.401 Punkten notierte zum Wochenausklang auch der TraderFox Stabiles Wachstum USA-Index. US-Bauunternehmen erwartet KB Home aufgrund der kalifornischen Waldbrände und nachlassender Aufträge etwas schwächere Umsatzentwicklung. Outsourcing-Spezialist TriNet Group bekräftigt mit starken Q3-Zahlen anhaltende Wachstumsphase.

Der Top-Performer im Index war am Freitag mit einem kräftigen Plus von 7,8% auf 19,00 USD die Aktie von KB Home. Der amerikanische auf Einfamilienhäuser spezialisierte Baukonzern hatte am Vortag seine Gewinnerwartungen für das laufende 4.Quartal aufgrund verschiedener Einflüsse leicht reduzieren müssen. Zum einen spielen die anhaltenden Waldbrände in Kalifornien eine Rolle, da hier viele Bauprojekte des Unternehmens unterbrochen werden mussten. Zum anderen haben sich die Aufträge auf dem wichtigen Immobilienmarkt im US-Bundesstaat Texas verringert. Daher rechnet KB Home im Schlussquartal nur noch mit meinem um 80-110 Mio. USD niedrigeren Umsatz von 1,3 bis 1,34 Mrd. USD. Da die US-Zinsen aber weiter steigen dürften, erwarten Analysten generell mit einem erstmals seit Jahren nachlassenden Wachstumsmomentum innerhalb der gesamten Immobilienbranche. KB Home hat dabei aber nicht nur von den historisch niedrigen Zinsen in Amerika enorm profitiert, sondern auch von der seit Jahren gut laufenden US-Konjunktur. Das zurückliegende Wachstum des Bauunternehmens ist jedenfalls beeindruckend. Im Schnitt ist der Umsatz allein in den letzten 5 Jahren um 23% nach oben geklettert, gleichzeitig legte der Gewinn um einträgliche 35% zu. Im Moment wird die Aktie nur mit einem KGV von 6 und einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von 0,4 gehandelt. Sollten die angekündigten US-Zinserhöhungen demnächst aber wieder abflachen und kein stärkerer Konjunktureinbruch drohen, dann dürfte hier eine Neubewertung zu erwarten sein.

Der TraderFox Stabiles Wachstum USA-Index ist ein Aktien-Index, der sich bei der Aktienauswahl auf Unternehmen mit nachhaltigem Wachstum, niedriger Bewertung und geringem Kapitalbedarf konzentriert. Die 20 im Index enthaltenen Unternehmen zeichnen sich durch hohes Umsatzwachstum innerhalb der vergangenen 5 Jahre und hohe Wachstumsstabilität sowie geringem Kapitalbedarf aus. Auch ein niedriges Kurs-Umsatz-Verhältnis und eine hohe relative Stärke der Aktie werden bei der Indexauswahl mit einbezogen.

Am Freitag verzeichnete dagegen im Index die Aktie der TriNet Group leichte Abgaben und notierte bei 44,75 USD. Die US-Technologiefirma hilft kleinen und mittelständigen Unternehmen mit umfassenden Software- und Versicherungslösungen im Bereich Personalwesen. Dabei sind die Outsourcing-Anwendungen auf die jeweiligen Industriekunden passgenau zugeschnitten. Gerade in diesem Bereich war für TriNet auch die jüngste Geschäftsentwicklung ausgesprochen zufriedenstellend. Allein in den letzten 5 Jahren zog der Jahresumsatz im Schnitt um 26% auf zuletzt 3,3 Mrd. USD an. Auch für das 3.Quartal, das am 30. September endete, konnte der Vorstand des Dienstleisters robuste Wachstumszahlen vermelden. Während der Gesamtumsatz dabei gegenüber dem Vorjahr um 7% auf 875 Mio. USD kletterte, legte die Servicesparte von TriNet um 11% auf 228 USD zu. Auch der bereinigte Nettogewinn zog dank eines soliden Kostenmanagements um 35% an. Wir ernten jetzt die Früchte unserer jüngsten Investitionen, die wir in neue Technologien, unser Management-Team sowie unsere Produkte getätigt haben, kommentierte der Vorstand die Zahlen. Mit dem strategischen Ausbau unserer Vertriebs- und Marketingwege sowie verbesserten Prozessen werde zudem zukünftiges Wachstum sichergestellt. Damit stärke TriNet seine gegenwärtige Position und könne die ständige Geschäftserweiterung zum Nutzen unserer Kunden und Aktionäre fortsetzen. Da Analysten bei dem Outsourcing-Spezialisten für die kommenden 5 Jahre ein durchschnittliches Gewinnwachstum von 20% erwarten, dürfte die TriNet-Aktie ihren Investoren noch viel Freude bereiten. Denn das 2019er KGV liegt trotz dieser hervorragenden Aussichten aktuell nur bei 14.

Teilen

TraderFox
TraderFox
Realtime Stock Screening

Die TraderFox GmbH ist eine Tochterfirma von finanzen.net und Axel Springer. Wir erforschen Börsenerfolg und erstellen regelbasierte Portfoliokonzepte zu den besten Anlagestrategien der Börsengeschichte mit dem Ziel den Markt langfristig deutlich zu schlagen.

Unsere Redakteure berichten in den Kategorien Marktberichte Deutschland und Marktberichte International über das aktuelle Börsengeschehen