articles-marktberichte-international
4
Von TraderFox
05. Dezember 2018

Während Konjunktursorgen und Zweifel an der Nachhaltigkeit des jüngsten Handelsdeals mit China den S&P 500-Index gestern Abend hat einbrechen lassen, verzeichnete der TraderFox Dividenden-Champions Defensive-Index nur ein Minus von 1,5% auf 15.197 Punkte. Dank Dividendenhistorie und starkem Markenportfolio ist Colgate-Palmolive eines der robustesten Unternehmen der Welt. Equity Residential bedient Mietnachfrage in boomenden US-Immobilienstädten und verwöhnt seine Aktionäre mit hohen Ausschüttungen.

Gestern zählte die Aktie von Colgate-Palmolive im Traderfox-Index mit zu den stabilsten Papieren und notierte folglich nur leicht im Minus bei 63,10 USD. Der US-Konsumgüterhersteller ist mit seinen Körperpflege- und Haushaltsreinigungsprodukten eines der ältesten Unternehmen der amerikanischen Wirtschaftsgeschichte. Gegründet wurde es bereits 1806 und kaum ein anderes Unternehmen kann seinen Investoren über einen so langen Zeitraum hinweg ununterbrochene Dividendenzahlungen vorweisen. Colgate-Palmolive jedenfalls begann damit bereits im Jahr 1895 und schüttet immerhin schon seit 1963 beständig höhere Gewinnbeteiligungen aus. Allerdings ist das Unternehmen weit mehr als nur ein Zahnpasta- und Geschirrspülmittelhersteller mit Marken wie AJAX, Softlan, Elmex, Colgate oder auch GARD. Immerhin greifen weltweit Millionen treue Kunden mit Vorliebe auf diese Markenartikel zurück. Und durch das Vertrauen in die Produkte und die daraus entstandene Markenverbundenheit ist letztendlich diese Langlebigkeit zu erklären.

Aber auch das Geschäft von Colgate-Palmolive ist nicht ganz perfekt. So wurde der Umsatz in den letzten 3 Quartalen von Währungseinflüssen in den Schwellenländern beeinflusst. Dazu kamen noch politischen Unsicherheiten, die sich insgesamt mit auf die Geschäftsentwicklung auswirkten. So wurde beispielweise 2015 in Venezuela aufgrund der Wirtschafts- und Finanzkrise die Produktion gestoppt, und das nach über 72 erfolgreichen Geschäftsjahren in dem lateinamerikanischem Land. Mit der Dividendenhistorie und dem Markenportfolio ist Colgate-Palmolive jedenfalls eines der stabilsten Unternehmen am Aktienmarkt, auch wenn die derzeitige Rendite nur 2,6% bringt.

Der TraderFox Dividenden-Champions Defensive-Index ist ein Aktien-Index, der bei der Auswahl der Indexkomponenten neben ausgeschütteten Dividenden auch Aktienrückkäufe und Kapitalerhöhungen berücksichtigt. Die 20 im Index enthaltenen Unternehmen zeichnen sich durch eine hohe adjustierte Dividendenrendite für den Aktionär und eine hohe adjustierte Dividendenrendite für das Gesamtunternehmen sowie eine Steigerung der Dividende in den vergangenen fünf und drei Jahren aus. Zudem wird auch eine niedrige Volatilität der Aktienrenditen bei der Indexauswahl mit einbezogen.

Auch die Aktie von Equity Residential zeigte am Dienstag im TraderFox Dividenden-Champions Defensive-Index nur kleinere Abgaben und schloss den Handelstag bei 70,80 USD. Zum Hauptgeschäftsfeld der US-Immobiliengesellschaft gehören neben der Entwicklung auch der Kauf sowie die Verwaltung von Wohnungen. An der Börse wird die Aktie als REIT (Real Estate Investment Trust) notiert, was den Vorteil hat, dass ein Großteil der Gewinne an die Aktionäre in Form von Dividenden zurückfließt. Gegründet wurde Equity Residential vom dem Immobilienguru Sam Zell. Inzwischen ist das Unternehmen aber mit seinen derzeit 78.280 hoch- und mittelpreisigen Mietwohnungen einer der Schwergewichte auf dem US-Immobilienmarkt. Angesiedelt sind die Apartmenthäuser aber nur in den 6 wichtigsten Immobilienstädten wie Boston, New York und Washington D.C. entlang der Ost-Küste. Aber auch die schnell wachsenden Regionen rund um Seattle, San Francisco und der südliche Teil Kaliforniens gehören dazu. Und genau in diesen Immobilienmärkten ist es für viele schlicht weg zu teuer sich ein eigenes Haus zu leisten. Daher bedient Equity Residential in diesen Gegenden die Nachfrage nach Mietwohnungen, die in einigen Städten teilweise extrem hoch ist, bei gleichzeitig begrenztem Angebot. Die Leerstandsquote unter den verwalteten Immobilien liegt deswegen auch nur bei der Hälfte des US-Durchschnitts.

Dies spiegelte sich zuletzt auch in dem deutlichen Anstieg bei den Funds From Operation (FFO) wider. Allein im letzten Quartal kletterte der FFO im Jahresvergleich um 4,0%. Und ein beständiger Ergebnisanstieg gibt einen ersten Hinaus auf anstehende Dividenden oder mögliches Potenzial für weiteres Dividendenwachstum. Equity Residential selbst hat über die letzten Jahre hinweg seine Ausschüttungen sogar stärker erhöht als die Inflationsraten anzogen. Zwar ist die aktuelle Rendite mit 3% überschaubar, dafür hat das Immobilienunternehmen in den letzten beiden Jahren zwei Sonderausschüttungen gewährt, die sich immerhin auf 11 USD je Aktie summierten.

Teilen

TraderFox
TraderFox
Realtime Stock Screening

Die TraderFox GmbH ist eine Tochterfirma von finanzen.net und Axel Springer. Wir erforschen Börsenerfolg und erstellen regelbasierte Portfoliokonzepte zu den besten Anlagestrategien der Börsengeschichte mit dem Ziel den Markt langfristig deutlich zu schlagen.

Unsere Redakteure berichten in den Kategorien Marktberichte Deutschland und Marktberichte International über das aktuelle Börsengeschehen