fb-qix
13
Von TraderFox
03. Januar 2019

Bei Investoren ist CTS EVENTIM allein schon aufgrund der anhaltend hohen und einträglichen Wachstumsraten beliebt. Vor allem die Umsatzentwicklung ragt dabei besonders hervor. Schließlich kletterten die Erlöse in den letzten 5 Jahren im Schnitt um 15%. Aber auch die starken Kennzahlen sind kaum zu schlagen. Immerhin erwirtschaftete das Unternehmen zuletzt eine Eigenkapitalrendite von 24% und eine Umsatzmarge von beachtlichen 34%.

Die CTS EVENTIM-Unternehmensgruppe ist mit ihren Aktivitäten in 25 Ländern einer der weltweit führenden Ticketanbieter für Konzert-, Theater- und Sportveranstaltungen. Zudem hat sich das Münchner Unternehmen auf die Planung, Organisation und Durchführung von Konzerttourneen, Open-Air Festivals und anderen Live-Events spezialisiert. Der Erfolg der EVENTIM-Gruppe beruht dabei auf einem erstklassigen Ticketing-System, intelligenten Marketing- und Analysetools sowie strategischen Partnerschaften. Als Marktführer hat das Unternehmen damit vor allem in der europäischen Konzert- und Entertainmentbranche eine herausragende Position erlangt. Unterstützt wird dies durch Mehrheitsbeteiligungen an vielen erfolgreichen Konzertveranstaltern in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sowie durch gute und langjährige Kontakte zu nationalen und internationalen Künstlern. Europaweit vermarktet CTS EVENTIM dabei Veranstaltungstickets für über 200.000 Events im Jahr. Die Vermarktung der Tickets läuft hierbei über ein Netz von über 20.000 Vorverkaufsstellen, mehreren Call Centern sowie führenden Onlineportalen wie eventim.de und dem EVENTIM Mobil-Shop.

PKW-Mautabwicklung soll zusätzliches Geschäft bringen


In dieser Woche hat CTS EVENTIM bekanntgegeben, sein bereits erfolgreiches Geschäftsmodell noch ausweiten zu wollen. Die bisherige Wachstumsdynamik dürfte sich damit sogar noch beschleunigten. Zusammen mit dem österreichischen Mautsystem-Anbieter Kapsch TrafficCom hat der Konzertveranstalter den Zuschlag für die Erhebung der umstrittenen Pkw-Maut in Deutschland erhalten. Das deutsch-österreichische Konsortium hatte sich als Bietergemeinschaft an der EU-weiten Ausschreibung des Bundes für dieses Projekt beteiligt. Dabei ist als Betreibergesellschaft ein Joint Venture vorgesehen, an dem beide Partner jeweils 50% halten. Allerdings ist der genaue Start der Pkw-Maut noch unklar. Dem Bundesverkehrsminister zufolge wird dies aber noch in der laufenden Wahlperiode sein - also spätestens 2021. Dass CTS EVENTIM und Kapsch TrafficCom den Zuschlag bekommen sollen, hatte das Bundesverkehrsministerium schon vor Weihnachten mitgeteilt. Nun sei die Frist abgelaufen, innerhalb der unterlegene Bieter Gebrauch von ihrem vergaberechtlichen Rechtsschutz machen konnten, teilte die EVENTIM-Gruppe mit. Letztlich soll der Vertrag des Bundes mit der Betreibergesellschaft über mindestens 12 Jahre ab Beginn der Erhebung der Infrastrukturabgabe laufen. Über die gesamte Vertragsmindestlaufzeit dürfte sich das Auftragsvolumen für die Betreibergesellschaft auf knapp 2 Mrd. Euro inkl. Umsatzsteuer summieren. Mit Zusatzgeschäften dieser Art dürfte die künftige Entwicklung bei CTS EVENTIM letztlich positiv beeinflusst werden. Am jüngsten Wachstumskurs mit entsprechenden Rekordzahlen ändert sich derweil aber vorerst nichts.

Beständiges und einträgliches Wachstum


Bei Investoren ist CTS EVENTIM allein schon aufgrund der anhaltend hohen und einträglichen Wachstumsraten beliebt. Vor allem die Umsatzentwicklung des führenden Ticketing- und Live Entertainment-Anbieters ragt dabei besonders hervor. Schließlich kletterten die Erlöse in den letzten 5 Jahren im Schnitt um 15%. Die durchschnittlichen Zuwächse beim Gewinn lagen sogar noch etwas höher. Aber auch die starken Kennzahlen von CTS EVENTIM sind kaum zu schlagen. Immerhin erwirtschaftete das Unternehmen zuletzt eine solide Eigenkapitalrendite von 24% und eine Umsatzmarge von beachtlichen 34%.

Die CTS EVENTIM-Aktie befindet sich im Qualitäts-Auswahlindex QIX Deutschland. Der QIX Deutschland ist ein Aktien-Index, der aus den besten 25 deutschen Aktien gebildet wird. Die 25 Aktien werden nach einem festgelegten und erfolgsbewährtem Regelwerk ausgewählt. Die im Index enthaltenen Unternehmen zeichnen sich durch hohe Gewinnspannen und Kapitalrenditen sowie stabile Wachstumsraten und solide Bilanzen aus. Auch Value-Kriterien wie Dividendenrendite, niedrige Kurs-Gewinn- und Kurs-Umsatz-Verhältnisse werden mit einbezogen.

Teilen

TraderFox
TraderFox
Realtime Stock Screening

Die TraderFox GmbH ist eine Tochterfirma von finanzen.net und Axel Springer. Wir erforschen Börsenerfolg und erstellen regelbasierte Portfoliokonzepte zu den besten Anlagestrategien der Börsengeschichte mit dem Ziel den Markt langfristig deutlich zu schlagen.

Unsere Redakteure berichten in den Kategorien Marktberichte Deutschland und Marktberichte International über das aktuelle Börsengeschehen